Neuigkeiten

20ig Jahre proHolz Salzburg

By 15. November 2018 No Comments
20 Jahre ProHolz Deckblatt

Festveranstaltung

 

Die feierliche Festveranstaltung zum 20jährigen Jubiläum von proHolz Salzburg fand am 08. November 2018 im Kavalierhaus in Kleßheim statt. proHolz Salzburg informierte über die Entwicklungen innerhalb der Forst- und Holzwirtschaft in den vergangenen Jahren und gab im Rahmen eines Podiumsgespräches mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Aus- und Weiterbildung sowie Waldwirtschaft Impulse für die zukünftige Arbeit. Die über 200 Gäste nutzten die Möglichkeit für Branchengespräche.

Der Verein proHolz Salzburg wurde vor 20 Jahren zur Steigerung des Holzverbrauches, Stärkung der heimischen Wirtschaft, Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen und dem Ziel nachhaltig sowie ökologisch zu Bauen und zu Wohnen gegründet. Viele Holzbauten sind in dieser Zeit in Salzburg realisiert worden. Ob private oder öffentliche Bauherren, das Vertrauen zum Baustoff Holz ist gewachsen und spiegelt sich im gestiegenen Holzbauanteil wider. Von 1998 bis heute erhöhte sich dieser von 17% auf rund ein Drittel des gesamten Hochbauvolumens. Die Wertschöpfungskette Holz kann in Salzburg mittlerweile rund 1,5 Milliarden Euro Beitrag zum BIP verzeichnen, wodurch rund 1.200 Unternehmen die Forst- und Holzwirtschaft zu einem absoluten Stärkefeld der Salzburger Wirtschaft machen. Seit 2003 bündeln proHolz Salzburg und der Holzcluster Salzburg gemeinsam ihre Kräfte. Am Standort Kuchl, Österreichs holzfreundlichster Gemeinde, werden Synergien genutzt und Aktivitäten abgestimmt. Durch gezielte Holzinformation, Holzwerbung und Holzfachberatung sowie intensiver Kooperation mit Architekten, den hölzernen Berufsgruppen und zahlreichen Partnern werden die Zielgruppen bestmöglich angesprochen. „Die Unterstützung des Vereins proHolz Salzburg durch die Forst- und Holzwirtschaft und das Land Salzburg wirken sich in jeder Hinsicht positiv auf das Holzland Salzburg aus. Gemeinsam soll auch in Zukunft das Holz als heimischer, ökologischer und nachwachsender Bau- und Werkstoff gefördert werden“, so Obmann Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter.

Holzbau ist Motor für den Wald.

Speziell im öffentlichen Bau konnten Holzbauweisen den Bauherren überzeugen, da mittlerweile mehr als die Hälfte der realisierten Projekte aus öffentlicher Hand Holzbauten sind. „proHolz Salzburg wird sich indes in den nächsten Jahren verstärkt dem Thema mehrgeschossiger Holzwohnbau widmen, welcher noch eine Achillesferse mit nur geringen Holzbauanteilen ist“, erläutert Rosenstatter. Hierfür startet im Herbst nächsten Jahres eine sechsteilige Fachveranstaltungsreihe unter dem Titel „bau:holz“. Es werden dabei speziell Architekten, Planer, Bauträger bzw. Bauherren angesprochen, die sich inhaltlich dem mehrgeschossigen Holzbau widmen. Viele ziehen an einem Strang, denn auch der Salzburger Landtag beschließt in seiner Sitzung, die Landesregierung zu ersuchen, gesetzliche Möglichkeiten zu schaffen, um die Verwendung von nachwachsenden Bau- und Dämmstoffen sowie Bauen mit Holz zu forcieren. Holz zeigt den Weg in die Zukunft.

Beruf & Bildung
Nächster Beitrag
Matthias Jessner

Author Matthias Jessner

More posts by Matthias Jessner